Der Ausstellungsleiter der geplanten Bundes-Rammlerschau am 28./29. Januar 2023 in Kassel, Bernhard Große, stellte eine Kostenkalkulation für diese Schau vor, die aufgrund der explodierenden Hallenkosten ein hohes finanzielles Risiko für den Ausrichter bedeute. Sehr viel geringer wäre das Risiko bei der Durchführung einer Bundes-Kaninchenschau, das Große anhand einer zweiten Kalkulation verdeutlichte. Obwohl dann im Kalenderjahr 2023 gleich zwei Bundes-Kaninchenschauen stattfinden (im Januar in Kassel für das Zuchtjahr 2022 und am 16./17. Dezember 2023 in Leipzig für das Zuchtjahr 2023), stimmte das erweiterte Präsidium mit großer Mehrheit für eine Umwandlung der Bundes-Rammlerschau zur Bundes-Kaninchenschau. Der Termin (28./29. Januar 2023) für Kassel bleibt aber bestehen.